Blogname: Strittig und Streitbar - Hinter den Kulissen von Konfliktarbeit

12. August 2017, geschrieben von 

Als hätte das Blogteam eine innere Stimme, die uns leise zuflüstert, dass es wieder Sommer ist und somit wieder an der Zeit für eine kurze Rückschau sowie einen weiteren Meilenstein: Am 5. Juli 2016 erschien der erste Blogbeitrag unseres Blogs online: „Blogstart: Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne" und das war etwa 2 Jahre nachdem wir uns im Sommer 2014 zum ersten Mal getroffen hatten. Ende Juni 2017 trafen wir – Kirsten, Sascha und Mette – uns mal wieder, um aktuelle Themen zu besprechen, eines davon: Der Name unseres Blogs.

Seit dem Blogstart haben wir einiges an Erfahrungen sammeln und einiges an technische Elemente verfeinern können. Eine Unbekannte, die uns sehr interessiert  – unsere Leserinnen und Leser – ist uns etwas näher gekommen, und so können wir uns über Klicks und erste Kommentare ein erstes Bild davon machen, wie der Blog bei Ihnen ankommt.

Sie – liebe Leserin und lieber Leser – könnten möglicherweise denken, dass das Blogteam sich seit dem Blogstart seltener trifft, vielleicht in der Annahme „jetzt läuft es ja, der große Batzen an Arbeit wurde schon getan“. Das Gegenteil ist der Fall. Unsere Treffen sind zahlreicher und  regelmäßiger geworden. Viele Fragen sind geklärt, dafür kommen aber immer wieder neue hinzu: Wie können wir den Blog bekannter machen? Was interessiert Sie, lieber Leser, besonders? Wie wollen und können wir unseren Blog weiterentwickeln? Hierzu entwickeln wir Ideen und suchen nach Lösungen. Der Blog ist uns wichtig geworden, ja ein Stück ans Herz gewachsen...  Wir haben uns in der Blogzeit gut kennengelernt, sind als Team zusammengewachsen und treffen uns mit Freude. Der Blog bedeutet für uns alle viel Arbeit, die wir zwischen anderen Aufgaben einpassen und manchmal dazu quetschen müssen. Gerade aber unsere Treffen beflügeln uns.

Zurück aber zur Namensfindung. Wir haben – nicht überraschend – mit einem Brainstorming angefangen, und nachdem wir einige Male eine immer länger werdende Liste mit möglichen Namen zwischen uns herumgeschickt hatten, entstanden spontan einige Favoriten, während parallel weitere Ideen dazukamen. Alles weitere entwickelte sich beim besagten Blogtreffen – Favoriten sammeln, besprechen, abwägen, Bedeutungen erforschen und sogar nachschlagen! Uns immer wieder die Frage stellen, mit welchem Namen können wir am besten vermitteln, wofür der Blog steht. Und dann war der Name da: „Strittig und streitbar – Hinter den Kulissen von Konfliktarbeit“. Uns gefällt er! Wir hoffen Ihnen auch und sind gespannt auf Ihre Resonanz!

Letzte Änderung am 12. August 2017
Mette Bosse

…arbeitet freiberuflich als Coach, Konfliktmoderatorin und Teamentwicklerin und leitet u.a. Seminare zu Konfliktmanagement im Career Center an der Hamburger Universität. Ursprünglich als Juristin in der dänischen Zentraladministration tätig hat sie mehrfach im Ausland gelebt. Hier sammelte sie vielfältige Erfahrungen, wie sich unterschiedliche Kulturen zueinander verhalten und interagieren. Ihr Anliegen ist es Menschen und Teams auf deren Weg zu begleiten, um Ressourcen und neue Wege zu erkennen und so neue Handlungsoptionen zu erschließen. Zuversicht, Wertschätzung und Resonanz sind dabei ihre wichtigsten Wertegrundlagen.Selbstreflektion und kollegialer Austausch bereichern und beflügeln ihre Arbeit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.