"Co-Produktionen" – zusammen gedacht, gemeinsam geschrieben

02. Dezember 2017, geschrieben von 

„Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Doch dafür werden Schiffe nicht gebaut“ 

(Paulo Coelho)

 

Gibt es Themen die nicht strittig oder streitbar sind oder sein können? Wäre es möglich, eine Haltung, Meinung, Gefühl, einen Glaube oder sogar eine Regel oder ein Gesetz zu finden, worüber es sich nicht streiten ließe? Unsere Hypothese: Nein, es könnte sein, dass es das nicht gibt… und auch darüber ließe sich sicher streiten!

Im Grunde ist diese Hypothese unser tägliches Brot, weil wir durch unsere Arbeit erleben, wie sich menschliche Verschiedenheiten zu Konflikten – oder auch Streitigkeiten – entwickeln können. Nicht weil Menschen grundsätzlich streitbar sind, sondern weil wir wegen unserer Verschiedenheiten auch aneinander geraten oder stoßen können. In leisen oder lauten Streit. Gut genutzt sind aber unterschiedliche oder gegensätzliche Sichtweisen genau das, was uns weiterentwickeln und mit unsere jeweilige Vorhaben vorankommen lassen kann.

Im Blog-Team nutzen wir unsere Verschiedenheiten in der redaktionellen Arbeit, wenn wir uns gegenseitiges Feedback zu den Beiträgen geben – sowohl zu  unseren eigenen Texten sowie zu denen der festen Autorinnen und unseren Gastautoren.  Wir tun dies nicht nur, weil der Austausch unsere Arbeit beflügelt, sondern weil wir mit unserem Blog gerne unsere Haltung leben: Je mehr Perspektiven wir entwickeln können, je mehr Sichtweisen, desto interessanter und hilfreicher das Ergebnis. Das entspricht einem Prinzip in unserer Arbeit mit Konflikten: Je komplexer der Auftrag vom Kunden, umso wahrscheinlicher arbeiten wir in Tandems: Für einen Wechsel im Moderieren, für gegenseitiges Ausspeichern, gemeinsames Brainstorming, - für vereinte Kräfte eben.

Von den redaktionellen Besprechungen, durch die sich unsere Texte teilweise sehr verändern, schien es nun ein schlüssiger Schritt, gelegentlich wirklich gemeinsam Beiträge zu produzieren. Gedacht, getan! Wenn wir jetzt mit großer Freude dieses neue Format unter dem Etikett „Co-Produktion“ online stellen, gehen dem inbewährter Manier viele gemeinsame Gedanken und viele technische Anpassungen voraus. Wir hoffen sehr, dass Sie es genau so interessant finden werden wie wir, und freuen uns über Ihre Kommentare zu unseren Beiträgen.

Quellen:

Zum Begriff des Ausspeicherns siehe Bosse (2018), "Ausspeichern" (Seite 27-28), in: Bettina Schubert-Golinski und Haiko Wandhoff (Hrsg.), Alles außer Q. Das ABC der systemischen Beratung. Hamburg: Corlin Verlag.

 

Sascha Kilburg

… ist mit Kilburg Consulting als Coach, Teamentwickler und Mediator unterwegs. Sein Selbstverständnis: Menschen im Dialog zu begleiten, die sich inneren und zwischenmenschlichen Herausforderungen bei ihrer beruflichen Arbeit stellen. » zum Blogprofil von Sascha Kilburg

Kirsten Schroeter

… hat es beruflich mit Konflikten in Organisationen und Unternehmen zu tun, aus Überzeugung nicht auf eine Branche spezialisiert, sondern auf die Qualität der fachlichen und zwischenmenschlichen Zusammenarbeit und der Kommunikation. » zum Blogprofil von Kirsten Schroeter

Mette Bosse

…arbeitet freiberuflich als Coach, Konfliktmoderatorin und Teamentwicklerin und leitet u.a. Seminare zu Konfliktmanagement im Career Center an der Hamburger Universität.  » zum Blogprofil von Mette Bosse

Letzte Änderung am 10. Dezember 2018
Co-Produktion

…bezeichnet all die Texte, die von mindestens zwei Autorinnen zusammen gedacht und geschrieben wurden.  Getreu dem Motto unseres Blogs "Strittig & Streitbar" wird auf diese Weise die kritische Auseinandersetzung um die eigenen Positionen bereits in den Entstehungsprozess der Beiträge quasi "eingeschrieben", denn streiten lässt es sich nun einmal am besten zu zweit. Wir tun dies nicht nur, weil der Austausch unsere Arbeit beflügelt, sondern weil wir mit unserem Blog gerne unsere Haltung leben: Je mehr Perspektiven, je mehr Sichtweisen wir entwickeln können, desto interessanter und gehaltvoller das Ergebnis.

1 Kommentar

  • Kommentar-Link Mette 05. Dezember 2017 gepostet von Mette

    Kommentar vom Blog-Team: sollte das Wort "Ausspeichern" in dieser Bedeutung und Zusammenhang unbekannt sein, dann fragen Sie gerne bei Mette nach!

Schreiben Sie einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.